Ein Nachmittag in der Truffière

Verein Ahrtrüffel lädt ein

Bad Bodendorf

Der Verein Ahrtrüffel lädt zu einem Nachmittag in der ersten Truffière Deutschlands.


Eine kleine geführte Wanderung zum Trüffel-Lehrpfad und zur Wiederentdeckung der Trüffel in Deutschland & Ahr Terroir. Dazu – Trüffelsuche im Trüffelhain. Bei erfolgreicher Suche besteht die Möglichkeit, Trüffel zu erwerben, um den Verein zu unterstützen.

Und noch etwas Besonderes: kleine Trüffelverkostung: 3 Kleinigkeiten aus der Eifeler Wildnis mit Trüffel verfeinert, dazu hausgemachter Apfelsaft und Wasser.

Der 2005 gegründete Verein hat von Peter Josef Bauer und Peter Meurer in einem ehemaligen Weinberg oberhalb von Bad Bodendorf Grundstücke mit einer Gesamtfläche von fast einem halben Hektar für 50 Jahre gepachtet und dort den ersten Trüffelhain (Truffière) Deutschlands angelegt. Dieser kalkhaltige Boden ist alkalisch und hat einen hohen pH-Wert. Nur auf solchen Böden gedeihen Trüffel.

Im Herbst 2006 pflanzten Jean-Marie Dumaine, Frank Krajewski und einige Helfer 300 Setzlinge, die als Wirte für den Burgundertrüffel, Tuber uncinatum, geeignet sind. In Bad Bodendorf dienen neben Aprikosen und Kornelkirschen vor allem Eichen, Haselnusssträucher und Schwarzkiefern als Wirtspflanzen für Sommer- und Burgundertrüffel.

Im November 2015 wurden zum ersten Mal Trüffel im Hain gefunden und seitdem – jedes Jahr!

Wann: 20. Juli / 10.30 – 13.00 Uhr

Foto: E.Arkenau-Maric

Offene Ahr-Gärten